Mittwoch, 27. Januar 2016

Spanische Kreuzfahrtreederei Pullmantur Cruises startet erstmalig Passagierwechselsaison in Rostock

Kreuzfahrtschiff „Monarch“ mit sieben Anläufen in dieser Saison

© Pullmantur Cruises

„Aufgrund der hervorragenden Verkehrsanbindung des Überseehafens Rostock mit direkter Autobahnverbindung zum Flughafen Rostock-Laage ist es gelungen, die spanische Reederei Pullmantur Cruises für Reisewechselanläufe in Rostock zu gewinnen. Pullmantur Cruises wird in dieser Saison sieben Mal den Liegeplatz 31/32 im Hafenbecken B des Überseehafens Rostock anlaufen, um rund 2.400 Passagiere vormittags von Bord gehen zu lassen und nachmittags neue Reisende an Bord zu nehmen“, erklärt Jens A. Scharner, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH.

 

Pullmantur Cruises mit vornehmlich spanischen Gästen nutzt ab dem 18. Juni bis 10. September jeden zweiten Sonnabend den Flughafen Rostock-Laage als Drehkreuz für ihre Charterflüge. An den Reisewechseltagen wird ein Busshuttle zwischen Flughafen und Überseehafen für die Kreuzfahrttouristen eingerichtet.

 

Die zur Kreuzfahrtgruppe „Royal Caribbean Cruises“ gehörende Reederei mit Sitz in Madrid gehört seit Jahren zur Stammkundschaft im Warnemünder Kreuzfahrthafen. Bisher war das Passagierschiff „Empress“ 46 Mal Gast an der Warnowmündung. In dieser Saison wird „Empress“ (211 Meter, Kapazität von 2.000 Passagieren) durch das größere Kreuzfahrtschiff „Monarch“ (269 Meter lang, Kapazität von 2.700 Passagieren) ersetzt. Aus den gewohnten Transitanläufen in Warnemünde mit einem breiten Angebot an Landausflügen werden Reisewechselanläufe im Überseehafen Rostock, dem diesjährigen Basishafen der Reederei Pullmantur Cruises in der südlichen Ostsee.