Kreuzschifffahrt Rostock-Warnemünde

Rostock-Warnemünde besonders attraktiv für Kreuzfahrtpassagiere.

Viele der Reisenden gehen während ihres Tagesaufenthaltes auf Entdeckungstour durch das wunderschöne Mecklenburg-Vorpommern.

Sie flanieren durch das pulsierende Ostseebad Warnemünde oder besuchen die ehrwürdige Hansestadt Rostock. Hoch im Kurs stehen auch Ausflüge in die deutsche Hauptstadt Berlin.

Auf Grundlage einer Studie der Universität Rostock zum Ausgabeverhalten der Passagiere und Crew-Mitglieder ist davon auszugehen, dass in der Saison 2015 mehr als 15 Millionen Euro von Seereisenden und Besatzungsmitgliedern insbesondere im lokalen und regionalen Einzelhandel, Hotel- und Gaststättengewerbe, öffentlichen Personennahverkehr, bei Taxiunternehmen und Parkplatzbewirtschaftern in Warnemünde, Rostock und Umgebung ausgegeben wurden. Hinzu kommen die Umsätze, die Busreiseunternehmen, Bahn, Landausflugsagenturen, Ver- und Entsorgungsunternehmen, Schiffsmakler, Lotsen und Hafenbetreiber durch die Kreuzschifffahrt erzielten. 

Attraktiver Kreuzfahrtstandort

Die Kreuzschifffahrt ist nicht nur ein nationales und internationales Markenzeichen für Rostock und MV, sondern sorgt auch für eine beträchtliche Wertschöpfung.

Mit großen Infrastrukturmaßnahmen, wie dem Bau des Warnemünde Cruise Center und dem Neubau von Liegeplatz P8 im Werftbecken, sowie viel Überzeugungsarbeit bei den internationalen Reedereien konnte der Kreuzfahrthafen Rostock-Warnemünde den Anteil an diesem, in den vergangenen Jahren stark nachgefragten maritimen Erlebnistourismus, ausbauen.