Baltic Sea ports establish network for cruise tourism

In 2005 under the brand name "Cruise Baltic", 18 ports from 10 different countries have joined together in a marketing initiative intended to stimulate cruise tourism in the Baltic Sea. The union of Baltic Sea ports aims to boost the number of cruise passengers in the individual ports by 2007.

Copenhagen and Stockholm are among the most frequented cruise ports on the Baltic Sea and were the initiators of the project. Other members are: Helsingør, Denmark; Kalmar, Malmö, Helsingborg, Visby and Karlskrona, Sweden; Turku and Helsinki, Finland; St. Petersburg, Russia; Tallinn, Estonia; Riga and Liepaja, Latvia; Klaipeda, Lithuania; Gdynia, Poland; and as the only non-Baltic Sea port, Oslo, Norway.

The project is to run over a time frame of three years and is funded by the EU through INTERREG.

Ihr Erlebnis 
mit dem Hafen

Die für den 1. Mai 2020 geplanten Hafengeburtstagsfeiern der beiden Rostocker Häfen, Fracht- und Fischereihafen und Überseehafen, wurden aufgrund der aktuellen Entwicklung durch die Covid-19-Pandemie und im Hinblick auf die Sicherheit und Gesundheit von Besucherinnen und Besuchern abgesagt.

Wir laden Sie stattdessen dazu ein in Erinnerungen zu schwelgen. 60 Jahre Übersee- und 70 Jahre Fracht- und Fischereihafen haben nicht nur uns geprägt. Was verbinden Sie mit dem Rostocker Hafen? Was sind ihre schönsten Erlebnisse? Teilen Sie sie auf diesem Wege mit uns! Die schönsten Einsendungen finden einen Platz auf unserer neuen Website.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.