Green Cruise Port

Angesichts der positiven Entwicklung der Kreuzfahrtdestination Ostsee und damit auch des Kreuzfahrthafens Rostock-Warnemünde, haben sich mehrere Partner aus verschiedenen Kreuzfahrthäfen zusammengeschlossen, um die Ostsee als Destination weiter zu entwickeln. Die Kooperationsansätze sollen sich insbesondere auf die Aspekte Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit fokussieren. Untersuchungen über sinnvolle und notwendigen Anpassungen von Terminals, die Optimierung von Abfertigungsprozessen oder die praktische Analyse der Effizienz neuer Technologien spielen eine große Rolle während der Projektlaufzeit. Dabei kooperieren die zehn Projektpartner aus Deutschland, Norwegen, Lettland, Finnland, Estland und Polen mit verschiedenen Branchenverbänden und den wichtigsten Kreuzfahrtreedereien, um nicht nur theoretische Untersuchungen durchzuführen, sondern praxisrelevante Lösungen zu entwickeln und zu implementieren. Zusätzlich zu den technischen und operativen Fragestellungen werden auch wirtschaftliche Aspekte der Kreuzfahrt untersucht, um daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten und die Wirkung der bisherigen Maßnahmen zu bewerten.

Nach Abschluss des Projekts "Green Cruise Port" wurde auf der Abschlusskonferenz der Green Cruise Port Action Plan vorgestellt. Dieser enthält - basierend auf den Projektergebnissen der involvierten Partner - gemeinsam entwickelte Handlungsempfehlungen und Handlungsansätze, um die Kreuzschifffahrt in der Ostseeregion noch effizienter, noch umweltfreundlicher und nachhaltiger werden lassen. Alle Interessensgruppen haben, basierend auf diesem Leitfaden, die Möglichkeit, an einer positiven Weiterentwicklung der Kreuzschifffahrt aktiv mitzuwirken.

Bitte laden Sie den Green Cruise Port Action Plan hier herunter: (http://www.greencruiseport.eu/files/public/download/GCP%20Action%20Plan%202030_Final%20Report%2004Feb2019.pdf)

www.greencruiseport.eu

Informationsflyer

 

ROSTOCK PORT GmbH 

Ost-West-Straße 32 18147 Rostock
Herr Mario Lembke
Strategische Entwicklung / Grundsatzfragen
Tel.+49 (0) 381 350 5052
Fax+49 (0) 381 350 5055