Liegeplatz-Nutzungsparameter

Für den Seehafen Rostock

Die Tiefgänge beziehen sich auf Normalpegel Warnemünde.
Wenn nichts anderes angegeben ist, beträgt die Kaihöhe an den Liegeplätzen 3,50 Meter (außer Ölhafen).

Liegeplatz-Parameter werden von der Hafenbehörde festgelegt. Operative Abweichungen sind möglich und bei der Hafenbehörde (Hafen- und Seemannsamt Rostock - Tel: 0381 - 381 8700) zu erfragen.

Siehe auch Hafennutzungsordnung (18 KB) der Hansestadt Rostock vom 9. September 2019.

Ölhafen

Breite Hafenbecken West = 110 m,

Breite Hafenbecken Ost = 90 m

Kaihöhe LP 01 und 02 = 2,50 m

 

Liegeplatz (LP) Poller-Nr. Pollerzug (t) Liegeplatz-Länge (m) Zulässiger Tiefgang (m) Zulässige Schiffslänge (m) Bemerkungen
01 1 - 15 30 140 5,30    
02 15 - 29 30 140 5,30    
03   80 / 100   13,00 260 Schiffsbreiten größer 40 m genehmigungspflichtig
04   80 / 100   11,60 230 Schiffsbreiten größer 25 m genehmigungspflichtig
05   60   11,00 190 Schiffsbreiten größer 25 m genehmigungspflichtig
06 75 / 100   295 12,50 260

Hafenbecken C

Breite Hafenbecken = 190 m

zulässige Schiffsbreite = 35 m (nicht LP 10)

Kaihöhe = 2,85 m, LP 16 - 18 = 3,15 m

Liegeplatz (LP) Poller-Nr. Pollerzug (t) Liegeplatz-Länge (m) Zulässiger Tiefgang (m) Zulässige Schiffslänge (m) Bemerkungen
10 1 - 8 50 190 8,80 140 Querkai, zul. Schiffsbreite = 30 m
12 1 - 9 60 250 10,35    
13 9 - 17 60 240 13,00    
14 17 - 21+15 m 60 135 13,00    
14 21+15 m - 22+15 m 60 30 11,20   Böschung zw. Poller 21 u. 22, Kaihöhe = 2,85 m
15 22+15m - 32 60 270 10,80   Rampe zwischen Poller 30 u. 31 (Breite = 25 m, Kaihöhe = 1,50 m)
16 1 - 9 60 245 10,35    
17 9 - 19 60 300 13,00    
18 19 - 28 60 300 13,00    
18 N     60 4,50    

Hafenbecken B

Breite Hafenbecken = 180 m

zulässige Schiffsbreite = 35 m (nicht LP 30 u. 37)

Kaihöhe = 3,50 m (nicht LP 30)

Liegeplatz (LP) Poller-Nr. Pollerzug (t) Liegeplatz-Länge (m) Zulässiger Tiefgang (m) Zulässige Schiffslänge (m) Bemerkungen
21 2 - 10 60 240 10,10   Wassertiefen vor LP 30 beachten
22 10 - 18 60 240 10,10  
23 18 - 26 100 240 13,00   Poller 26 = 200 t Pollerzug
24 26 - 37 60 300 13,00 270  
25 37 - 47 60 310 10,00  
30 1 - 10 (Querkai) 20 160 7,50 90 Kaihöhe = 1,65 m, Richtfeuerhöhe 25 m
31 33 - 40 100 210 9,00    
32 28 - 33 100 150 9,00  
33 22 - 28 100 180 9,20  
34 18+15 m - 22 100 105 9,20   Kaivorsprung zum LP 35
35 10 - 18+15 m 100 265 8,85  
36 2 - 10 100 250 8,40  
37 1 - 7 (Querkai) 100 200 8,40 170 zulässige Schiffsbreite = 30 m, Bereich Wendeplatte

Hafenbecken A

Breite Hafenbecken = 170 m

zulässige Schiffsbreite = 35 m (nicht LP 50 u. 55)

Kaihöhe = 3,50 m (nicht LP 54 und 55)

Liegeplatz (LP) Poller-Nr. Pollerzug (t) Liegeplatz-Länge (m) Zulässiger Tiefgang (m) Zulässige Schiffslänge (m) Bemerkungen
41 34 - 41 60 195 8,80   RoRo mit Rampe an LP 50
42 28 - 34 60 180 8,80  
43 21 - 28 60 210 9,30   Treppe an Poller 22
44 15 - 21 60 180 9,30  
45 9 - 15 60 180 9,30  
46 2 - 9 60 225 8,50  
50 1 - 5 (Querkai) 30 / 100 170 8,20 60 RoRo-Rampen für Lp 41 und 51, Warteplatz
51 27 - 34 60 200 8,85 250 RoRo mit Rampe an LP 50, zul. Schiffslänge bezieht sich auf LP 51+52
52 23 - 27 60 135 8,85    
53 9 - 23 60 420 9,30 220 Fähranleger; Ankerverbot bis 40 m vor dem Kai
54 9 - 1 2 x 100
(Automooring)
254 9,00 170 Fähranleger; Ankerverbot bis 40 m vor dem Kai, Kaihöhe = 3,54 m
55 1 - 3 (Querkai) 60 100 6,00 60 Ankerverbot bis 10 m vor dem Kai, Kaihöhe = 3.54 m

Warnow-Kai

zulässige Schiffsbreite = 35 m

Kaihöhe LP 60 u. 61 = 2,75 m, LP 64-67 = 3,50 m

Liegeplatz (LP) Poller-Nr. Pollerzug (t) Liegeplatz-Länge (m) Zulässiger Tiefgang (m) Zulässige Schiffslänge (m) Bemerkungen
60 23 - 33 60 265 8,50   einschl. 35 m RoRo-Ponton Poller 23+24
61 16 - 23 60 185 9,50 170 Ankerverbot (Kabel)
62 A -F und
9 - 16
80 / 100 / 60 226 7,50 220 RoRo-Rampe
63 A - H und 3 - 5 100 / 60 235 7,50 220 RoRo-Rampe
64 24 - 29 60 235 8,10 220 Fähranleger, Ankerverbot bis 30 m vor dem Kai
65 18 - 24 60 180 6,70    
66 10 - 18 60 250 8,60 235 Fähranleger, Ankerverbot bis 30 m vor dem Kai
67 4a - 8 60 150 7,80 140 Fähranleger, Ankerverbot bis 30 m vor dem Kai

Für Kreuzfahrtschiffe

Warnemünde Passagierkai

Liegeplatz Poller Pollerzug (t) Liegeplatzlänge (m) zulässiger Tiefgang (m) zulässige Schiffslänge (m) Bemerkungen
P 1 01 - 05 10 / 60 37 7,00   zusätzlich 1 Doppelpoller
P 2 05 - 11 10 / 60 60 7,00    
P 3 11 - 17 10 / 60 60 7,00    
P 4 17 - 23 10 / 60 60 7,00    
P 5 23 - 29 10 / 60 60 7,00   zusätzlich 2 Poller mit Pollerzug je 100 t
P 6 29 - 36 10 / 60 67 5,00   am Fährbecken stark verflachend
P 7 38 - 48 60 / 100 276 9,00 255 Schiffslängen größer 255 m sind genehmigungspflichtig, auf Antrag bis 300 m möglich
P 8 01 - 14 100 410 9,00 330  
P 8A 14+15 m - 16   50 7,80   Kaiecke südlich Poller 14

Bemerkungen:

  • Die Kaihöhe am Passagierkai Warnemünde beträgt 2,00 Meter
  •  zulässige Schiffslänge Liegeplätze P1 - P5 zusammen = 240 m
  • Pollerzählung zwischen Liegeplatz P 6 und P 7 unterbrochen durch Fährbecken mit Wassertiefen um 5,00 m
  • Für Liegeplätze P 1 bis P 6 sind Schiffslängen größer 150 m genehmigungspflichtig

Rostock Seehafen

Kaihöhe = 3,50 m

zulässige Schiffsbreiten = 35 m

Liegeplatz Poller Pollerzug (t) Liegeplatz-Länge (m) zulässiger Tiefgang (m) zulässige Schiffslänge (m) Bemerkungen
31 33 - 40 100 210 9,00   einschließlich 40 m Anlegerponton
32 28 - 33 100 150 9,00    
41 34 - 41 60 195 8,80   RoRo mit Rampe an LP 50
42 28 - 34 60 180 8,80